Wir freuen uns , dass die Verschönerung der bestehenden Bahnunterführung in Radolfzell realisiert werden kann.
Am Mi., dem 23.09.2020 berät der Ausschuss für Plannung, Umwelt und Technik (PUT) unter TOP Ö7 über die „Beschlussvorlage Bahnhofmodernisierungs-programm II; Vorberatung planerische Eckpunkte“.

Anlage 2 Detail S. 10 – Ingenieurbüro Burkhard Raff – Umgestaltung Bahnhofsunterführung PDF-Download


Anlage 3 – Detail S. 3 – HOME BASE – Kommunikation & Design – Möglichkeiten zur gestalterischen Aufwertung der Seetorquerung Radolfzell – PDF-DOWNLOAD


Die Initiative SEETORQUERUNG-RADOLFZELL (ISR) hat sich die Vorschläge angesehen und meint vorab:
Außer an eine verbesserte Funktionalität muss auch an gestalterische Elemente gedacht werden.
Nur ein hellerer Durchgang wäre in jeder Stadt als Bahnunterführung zu finden. Spezifisch ist in Radolfzell der Zugang von der Stadt zum Bodensee. So könnten die Wände farblich abgestuft stadtseits in ziegelrötlichen und seeseits in wasserblauen Tönen gestaltet werden.


Welch ein Glück für die Radolfzeller Stadtkasse!
Wenn noch etliche Verantwortliche dies öffentlich nicht wahrhaben können, die Initiative SEETORQUERUNG-RADOLFZELL (ISR) ist außerordentlich erleichtert, dass Radolfzell nicht mitten im 30-Mio-Tunnel-Projekt steckt.
Welch ein Glück für die Radolfzeller Stadtkasse!
Fortsetzung der ISR-Pressemitteilung vom 04.06.2020 (PDF-Download), die weder von SÜDKURIER, noch von WOCHENBLATT veröffentlicht wurde.

Mit den wichtigen Beschlüssen des Radolfzeller Gemeinderats vom 26.05.2020 ist der Weg frei für eine bezahlbare, barrierefreie Modernisierung des Bahnhofareals.


Kurz zur Geschichte von ISR und IBBS
Die im März 2015 gegründete Initiative  Besorgte  Bürger Seetorquerung (IBBS) arbeitete 6 Monate lang hart für eine bezahlbare, modernisierte Bestandsvariante. Dies mündete schließlich in einem Bürgerbegehren und –entscheid, der äußerst knapp nicht gewonnen wurde. Aber die Mehrheit der Bürger*innen (53%) stimmte gegen die zu teure Vorzugsvariante. Nach dem Bürgerentscheid löste sich IBBS auf, einige Mitglieder trafen sich noch monatlich.

Im Juli 2016 entstand daraus die Initiative SEETORQUERUNG-RADOLFZELL  (ISR) als Reaktion auf die bevorstehende Klausurtagung des Gemeinderates und um die Entwicklung des Projekts Seetorquerung kritisch zu begleiten.


12.428 Besucher*innen seit Homepage-Start (Dez. 2019);
in diesem Monat bereits 1942 Besucher*innen.
Vielen Dank für Ihr großes Interesse!